Einige von Euch haben ja schon mitbekommen, dass das nächste Projekt, an dem ich schreibe den wunderschönen Titel „FederLeichtSaga“ trägt. Diese Saga knüpft an die MondLichtSaga an und soll vorraussichtlich in sieben Teilen erscheinen (wenn mir nicht die Puste vorher ausgeht). Allerdings muss man die MondLichtSaga dafür nicht zwangsweise gelesen haben. Bei vorablesen.de könnt ihr schon mal in eine Leseprobe hineinschnuppern und Euch die Cover anschauen, die für dieses Projekt in die engere Wahl gekommen sind. Ich freue mich über jeden, der sein Feedback für mich hinterlässt.
Im Sommer 2015 erscheint dann wie versprochen Teil 4 der MondLichtSaga. Ich bin wirklich sehr gespannt, ob ich damit Eure Erwartungen erfüllen kann und ehrlich gesagt ist mir jetzt schon ein wenig mulmig zumute. Aber wie gesagt, ich habe es versprochen und jetzt mache ich keinen Rückzieher :-). So viel kann ich schon verraten, es wird nicht leichter für Emma. Cover MSN Ich übernehme allerdings keinerlei Verantwortung dafür, was passiert, denn die Idee ist einfach so vorbeigekommen und obwohl ich mir fest vorgenommen habe, keinen vierten Teil zu schreiben – muss ich es jetzt doch tun. Ich gebe mir auch ganz viel Mühe. Aber mit letzten Teilen ist das immer so eine Sache.
Wer mich übrigens mal persönlich kennenlernen möchte, der kann dies gern auf der Frankfurter Buchmesse tun. Am Samstagabend gibt es ein großes Meet & Greet zum Messeausklang mit Sekt oder Glühwein (das kommt ganz auf das Wetter an). Ich habe einige tolle Sachen für Euch im Gepäck und freue mich über jeden, der zum Signieren, Plaudern oder Anstoßen kommt.
Ich schätze, dass waren erstmal genug neue Infos – arbeitet alle fleißig und ich hoffe bei Euch scheint die Sonne. Hier kommt sie gerade hinter den Wolken hervor und ich muss jetzt mit FederLeicht weitermachen, schließlich soll das Buch pünktlich zu Weihnachten erscheinen.