Was ist eigentlich hilfreich?

Ich liebe es, wenn ich Nachrichten, Kommentare und Rezensionen von Euch bekomme. Es ist einfach toll, zu sehen wie viel Lesern meine Bücher gefallen und wieviele von Euch mir zurückschreiben, um mir dies auch mitzuteilen. Gerade heute habe ich bei Facebook eine Nachricht von Dana bekommen, die ich einfach teilen muss, weil sie so schön klingt:

Es gibt Geschichten, auf die schaut man von oben herab, als neutrale Person und wenn sie zu Ende sind, sind sie zu Ende.
Und es gibt Geschichten, in die taucht man ein. Man fühlt sich wie ein Teil von ihnen. Man denkt, man lebt, lacht und weint mit den Charakteren, fühlt sich ihnen nah…folgt ihnen an all die wunderbaren Orte und meint ihre Welt berühren zu können…
Geschichten wie die MondLichtSaga. Es sind Bücher, die als eBook nicht ausreichen. Sie müssen im Regal stehen…und wenn man daran vorbeiläuft einen direkt wieder in ihre Welt eintauchen lassen. Ich danke Dir für diese wunderbare Reise!

Einfach toll so etwas zu lesen. Das geht mir das Herz auf. Ich habe Dana gefragt, ob sie nicht Lust hat, diesen Text auch auf amazon als Rezi zu posten. Vielleicht macht sie es ja, ich würde mich freuen. Ich weiß, dass ich schon wahnsinnig viele Rezis bekommen habe und ich habe es auch gerade mal ausgerechnet 88 Prozent der Leser, die sich diese Mühe gemacht haben gefällt mein Buch. Das ist ein wahnsinnig toller Schnitt, trotzdem habe ich ein kleines Problem.
Es schreiben mir also sehr sehr viele Leserinnen positive Rezensionen und eben nur gut 12 Prozent dr Rezis sind nicht so gut. Allerdings gibt es auch hier viele, bei denen sich die Schreiber sich viel Mühe gemacht haben und mir Tipps für meine weiteres Schreiben gegeben haben.
Mein Problem ist leider nun, dass, wenn ich durch meinen Kindle blättere und mir dort meine Rezis zu MondSilberLicht anschauen, die hilfreichsten Rezensionen als erstes erscheinen.
Ich weiß nicht, ob viele von Euch wissen, dass man gar keine Rezi schreiben braucht und trotzdem seine Meinung zum Buch kundtun kann. Das macht man, indem man die Rezensionen anderer Leser als „Hilfreich“ anklickt. Nun scheinen offenbar meine Lieblingsleser auch gern Rezis zu verfassen, allerdings nie oder selten andere Rezis als hilfreich anzuklicken. Die Leser, die mein Buch nicht mögen sind aber auch ganz aktiv dabei, die anderen negativen Rezensionen als hilfreich anzuklicken und was passiert – diese Rezis wandern nach oben, und erscheinen als erste Rezis auf dem Kindle. Ich finde das ziemlich schade , da dies ja offenbar nicht Eure Meinung wiederspiegelt.
Wer also Lust und Zeit hat kann sich ja einfach mal ein paar Rezis durchlesen und die als „Hilfreich“ anklicken, die ihm gefallen.
Ich würde mich freuen und geh jetzt wieder schreiben – meine Tochter will unbedingt wissen, wie es mit Bookless weitergeht.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.