Schlagwort-Archiv: Veröffentlichung

„FederLeicht. Wie Nebel im Wind“ ist da

Hallo Ihr Lieben,

seid heute um Mitternacht ist „FederLeicht. Wie Nebel im Wind“ nun online. Für die von euch, die das Buch noch nicht entdeckt haben, hier die Links bei Amazon.

Federleicht_5_U1

E-Book

Taschenbuch

Wer ein anderes Format für einen anderen Reader benötigt, schreibt bitte eine Mail an marahwoolf.buero@googlemail.com, dort hilft euch meine tolle Assistentin Romi das ganze Wochenende gern weiter.

Ich selbst bin auf der LoveLetterConvention in Berlin – wer also noch nichts vorhat, kann mich dort gern treffen. Das Wetter wird ja durchwachsen, da kann man sich auch mal drinnen herumtreiben.

Übrigens braucht man keinen Kindle um bei Amazon E-Books zu kaufen. Die KindleApp funktioniert auch hervorragend auf Smartphones und Tabletts.

Lg und ein schönes Lesewochenende Eure Marah

PS: Und wenn ihr mit dm Buch fertig seid, freue ich mich wie immer auf eure Rezensionen – hilft auch die Zeit bis zum sechsten und damit vorletztem Teil zu überbrücken 😉

„FederLeicht. Wie Nebel im Wind“ kommt

Guten Morgen und ich hoffe, bei euch ist besseres Wetter als bei mir. Wenn nicht, muntert euch vielleicht meine Nachricht auf. der fünfte Band der FederLeichtSaga ist fertig geschrieben und nun bei den Probelesern und im Korrektorat. Damit bin ich auch endlich bereit, mich auf ein Veröffentlichungsdatum festzulegen und das ist schon ganz bald. FederLeicht V erscheint am 20.05.2017 als E-Book und als Taschenbuch bei Amazon.

Federleicht_5_U1

Und das ist die nicht so schöne Nachricht. Das Buch wird es für die nächsten drei Monate exklusiv nur bei Amazon geben. Leider wird die Sichtbarkeit von Selfpublishingtiteln immer mehr eingeschränkt. Damit haben wir nicht mehr nur mit Piraterie zu kämpfen, sondern auch mit rückläufigen Umsätzen in den anderen Shops.

Mir war es immer sehr wichtig, von Beginn an, also seit 2012, auch in allen den anderen Shops vertreten zu sein. Diese Strategie muss ich nun überdenken aber ich hoffe, dass sich zum Jahresbeginn 2018 daran wieder etwas ändert. Manchmal muss man aber auch unbequeme Entscheidungen treffen, Dinge ausprobieren und trotzdem auf Verständnis hoffen.

Wer keinen Kindle hat, nicht bei Amazon kaufen möchte und auch nicht die KindleApp nutzt, kann sich gern per Mail an mich wenden. Wir finden dann schon eine Lösung, mit der alle zufrieden sind. Aber ein bisschen Zeit ist ja noch. Die KindleApp funktioniert übrigens auf jedem Tablett oder Smartphone.

Immerhin könnt ihr dieses Mal FederLeicht V hier bereits vorbestellen. Auch etwas, dass ich neu ausprobiere – die Vorbestellfunktion – wurde immer wieder gewünscht und auch gestern schon rege genutzt. Damit hat die FederLeichtSaga dann Harry Potter schon mal umzingelt ;-).

Eingekesselt

Gewinnspiel FederLeicht. Wie das Wispern der Zeit

Nur noch 2 Tage und dann ist es am Mittwoch endlich soweit. Ich bin schon sehr gespannt, wie Euch das neue Abenteuer von Eliza und Cassian gefallen wird. Damit nicht nur meine Facebookfreunde in den Genuss meines Countdown-Gewinnspiels kommen, heute auch mal eine Frage an Euch.
Countdown 2 Tage
Ich stecke ja schon in der Planung von Teil 3. Die Aureole um die es dann gehen wird, ist die Flöte. Sie erfüllt jeden Wunsch und lässt kein Unglück zu. Nun wünsche ich mir, das ihr Euch an der Titelfindung beteiligt.

Welcher Titel gefällt Euch besser?

FederLeicht. Wie der Klang der Stille oder FederLeicht. Wie das Lied vom Glück

oder habt ihr einen besseren Vorschlag?
Viel Spaß, beim Überlegen und Gewinnen.

So viele Neuig(Heimlich)keiten

Ich hoffe, Ihr seid schon alle ein bisschen in Weihnachtsstimmung. Lange ist es nicht mehr hin und bevor es weihnachtet, gibt es von mir noch einige Infos. Nun ist es fast soweit und der erste Teil meiner ElfenSaga erscheint. Als Autorin ist es ja ein riesiges Abenteuer, eine neue Welt zu erschaffen und dann auch noch Leser reinzulassen. Man läuft nämlich ständig Gefahr, dass die Leser eintreten, kurz schnuppern und direkt auf dem Hacken umdrehen und laut schreiend rauslaufen. Blöderweise kann man nicht hinter den Lesern abschließen und sie zwingen, drin zu bleiben und diese neue fremde Welt zu erforschen. Das ist sozusagen Berufsrisiko. Da die Hoffnung bekanntlich zuletzt stirbt, hoffen AutorInnen, bis kurz nach der Geburt einfach, dass alles gut geht und das Kind gesund auf die Welt kommt (ohne PDA, Kaiserschnitt oder Zange 😉 ). Bisher hatte ich wirklich Glück. Die MondLichtSaga und die BookLessSaga haben sich prächtig entwickelt und sind gewachsen und gediehen und dasselbe wünsche ich natürlich ihrer kleinen Schwester – der FederLeichtSaga. Aber das liegt nun nicht mehr in meiner Hand. Ich habe mein Bestes gegeben, obwohl man natürlich immer noch ewig an einem Text rum schrauben könnte. Gedanklich bin ich schon bei Teil II, während ihr noch nicht mal wisst, worum es geht.
Wer es von Euch gar nicht abwarten kann, der kann das Taschenbuch schon hier bei Amazon vorbestellen und das E-Book schon mal hier bei i-Tunes. Der Erwerb bei Amazon startet erst am 15.12. oder vielleicht schon ein bisschen früher. Ich halte Euch auf dem Laufenden. Der Technik ist man zuweilen ja etwas hilflos ausgeliefert.
Es gibt übrigens noch eine tolle Neuigkeit. BookLess. Ewiglich unvergessen hat bei Deutschlands größter Leserplattform „LovelyBooks“ den 1.Preis in der Kategorie Fantasy 2014 gewonnen. Medaille_1Platz_fantasy (1)Das ist der Oberhammer, weil das noch nie ein Selfpublishingtitel geschafft hat und ich deshalb besonders stolz und dankbar bin. Damit habe ich im Leben nicht gerechnet. Mein Dank geht natürlich in erster Linie an die, die für mein Buch und für Nathan und Lucy gevotet haben.

Aber jetzt kriegt FederLeicht den allerletzten Schliff und dann vertraue ich es der Technik an. Also noch ein paar Tage Daumendrücken, dann lesen und dann mir schreiben, wie die Geschichte Euch gefällt. Ich bin gespannt (und hoffe, das beste für meine Eliza)

Mein bockiger Elf

Cassian
Eigentlich beschreibe ich meine Protagonisten ja nie bis ins kleinste Detail – schließlich möchte ich ein paar Dinge auch noch Eurer Fantasie überlassen. Aber für Cassian, meinen bockigen Elf brauchte es eine Vorlage. Und damit auch ihr wisst, wie ich ihn mir vorstelle, poste ich heute mal eine Ansicht. Leider kann ich ja nicht selbst zeichnen und würde es sicher auch niemals so schön hinkriegen, aber falls in einem von Euch solche Talente schlummern, dürft ihr mir gern ein Bild zeichnen. Übrigens wird auch Raven wieder eine Rolle spielen. Ihr wisst schon, die Elfe, die mit Emma und Amia schon in der MondLichtSaga befreundet war. Schließlich spielt der erste Teil der FederLeichtSaga in Leylin der Stadt der Elfen – nur leider ist da gerade nichts mehr, wie es war und Eliza muss versuchen, alles wieder in Ordnung zu bringen – sie hat zwar keinen Schimmer, wie sie das anstellen soll und Cassian ist ihr da auch keine Riesenhilfe, weil er nämlich Menschen aus Prinzip nicht leiden kann und Eliza schon gleich gar nicht. Aber davon lässt sie sich natürlich nicht aus dem Konzept bringen, sie ist viel zu neugierig, was da so abgeht – bei den den Elfen.