Sommer-Urlaubs-Buchempfehlungen

Jetzt, wo meine Ausflüge in die USA und nach Österreich vorbei sind und mich der Ferienalltag wieder hat, kann ich mich endlich an FederLeicht. Wie das Wispern der Zeit machen. Es wird auch wirklich Zeit, weil ich einen dermaßen sportlichen Zeitplan habe, dass ich mich fühle, wie ein Hochspringer (-oder stapler) vor der Olympiade. Aber ich schaffe das (behaupte ich jetzt mal). Der Erscheinungstermin ist der 08.10. also pünktlich zur Buchmesse in Frankfurt, damit ich Euch die Taschenbücher auch vor Ort signieren kann.
Für eure Urlaube möchte ich Euch aber ein paar Buchempfehlungen mit auf den Weg geben, von den Büchern, die mir in den letzten Wochen meine Zeit versüßt haben.

Mein Favorit war eindeutig „Pygmalion – perfekt unverliebt„. Ein richtiges Sommerbuch mit viel Humor, das ich einmal komplett gelesen und dann nochmal überflogen habe, weil es mir so gut gefallen hat. Das Cover ist zwar nicht so mein Fall, aber Clannon Miller hat da ein sehr witziges Buch mit tollen Protas geschrieben. Am besten gefällt mir die Parallele zu Eliza Doolittle aus My Fair Lady, ab und zu stehe ich auf diese Aschenputtelgeschichten.
Mein zweiter Favorit, obwohl eigentlich ziemlich traurig, war „Glückliche Menschen küssen auch im Regen“. Es ist zwar das totale Kontrastprogramm, aber sehr schön geschrieben – ohne Klischees. Der Hauptteil des Buches spielt übrigens in Irland und ich glaube, ich muss da jetzt auch mal hin – allerdings nicht im Winter.
Ich habe mal eine kleine Collage der Bücher zusammengestellt, die mir alle sehr gut gefallen haben und die ich uneingeschränkt empfehlen kann.

collage

Jedes der Bücher, war auf seine Weise toll, die Bücher, die ich nicht mag, lese ich nämlich gar nicht weiter ;-). Vielleicht findet ihr ja das ein oder andere Goldstück für Euch. Nach Emilys „Tanz mit Mr. Grey“ mussten wir noch in unserem Urlaub „Dirty Dancing“ schauen, obwohl ich in dem Film wahrscheinlich schon mitspielen könnte. Meinen Mädels hat er aber total gefallen, obwohl er uralt ist.
Ich hatte mich im Flieger nach Los Angeles endlich aufgerafft „Weil ich Layken liebe“ zu lesen. Es wurde ja ziemlich gehypt und da war ich neugierig. Immerhin hatte ich zwölf Stunden Zeit und das Buch hat mir so gut gefallen, dass ich den zweiten Teil „Weil ich Will liebe“ gleich noch dran gehängt habe. Dann kam zu meinem Glück in den zwei Wochen Urlaub „Weil wir uns lieben“ heraus und ich habe mich wie verrückt auf den Rückflug gefreut. Das war vielleicht eine Luftnummer. Das Buch ist eine echte Unverschämtheit und Geldschneiderei und zu so einem Urteil lasse ich mich normalerweise nicht hinreißen. Aber versucht euch selbst an der Reihe.

Für die nächste Woche stehen jetzt die Neuerscheinungen meiner Kollegen auf dem Plan. Ich bin sehr gespannt und will Euch diese natürlich auch ans Herz legen.
Poppys Traumman ist natürlich ein Must Read, weil ich diese Kleinstadtgeschichten einfach mag und ich gespannt bin, ob sie „Hals über Kuss“ noch toppen kann.8 Pfoten

Nachbar Zwei meiner Lieblingskollegen haben sich zusammengeschmissen und „Mein Nachbar und ich“ geschrieben und wenn das nur halb so lustig ist, wie die Beiden, dann muss das Ding ein Bestseller werden.

Milla Ich mag ja Alice Goldings Thriller sehr gern, die sie mit Knaur als Ivonne Keller herausbringt. Deshalb bin ich jetzt um so gespannter, wie dieses lustige Buch von ihr geworden ist. Da Ivonne ihr Handwerk perfekt versteht, habe ich allerdings nur sehr wenig Zweifel, dass mir „Fräulein Millas Gespür für Tango“ nicht gefallen wird.

Last but not least ist heute der vorerst letzte Teil der Diamond Guys erschienen. Und wer Nikola Hotels Bücher kennt und mag, der muss hier unbedingt zuschlagen. Auf meinem Kindle ist „Sebastian“ gerade eingezogen. Ich bin sehr sehr gespannt. Da habe ich mir ja einiges vorgenommen, sehe ich gerade. Aber was gibt es Schöneres, als bei der Hitze, die angesagt ist im Garten zu liegen und zu lesen – vorzugsweise mit einem kalten Weißwein neben sich ;-). Meine Kinder sind nächste Woche sogar alle ausgeflogen, das steht einem Lese- und Schreibmarathon eigentlich nichts im Wege. Ich wünsche Euch allen noch ein paar schöne sonnige Lesetage und wäre gespannt, was ihr so lest. Also nicht schüchtern sein und einfach hier posten :-).Sebastian

3 Gedanken zu „Sommer-Urlaubs-Buchempfehlungen“

  1. „Weil ich Layken liebe “ ist wirklich ein ganz tolles Buch. Den zweiten Teil fand ich da ja schon wieder etwas „theatralisch „lahm “ … War also nicht ganz mein Ding.
    „Charme mit Darm “ is ganz witzig geschrieben, das lese ich gerade… und weil mir das nicht reicht, lese ich dazu die Stunde der Lilie von Sandra Regnier.
    Das is so flüssig geschrieben ich kann es kaum aus der Hand legen und träume schon Nachts davon in der Zeit rückwärts zu Reisen.

  2. Ich habe gerade den 5. Teil von der Night School Saga zu Ende gelesen und kann die Bücher uneingeschränkt weiterempfehlen 🙂

    Ich freu mich total auf den 2. Teil von Federleicht. Den schenk ich mir dann selbst zum Geburtstag. Hab nämlich direkt am Erscheinungstag 🙂

  3. Hallo 😀 Ich liebe den ersten Teil von Federleicht.
    Schade bloß, dass ich nicht zu der Buchmesse kommen kann ;(
    Gibt es sonst später nochmal die Chance das signieren zu lassen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.