Mein Lesejahr 2013

Es gab so viele tolle Bücher, die ich dieses Jahr gelesen habe, dass ich gar nicht weiß, wo ich anfangen soll. Die Reihenfolge hat deswegen auch gar nicht zu sagen. Ich bin einfach mal meinen Kindle durchgegangen, um zu sehen, was so los war, dieses Jahr. Das ist hier als meine ganz persönliche Favoritenliste, die bestimmt auch nicht vollständig ist.

Ein ganzes halbes Jahr (ich habe so geheult)

Das Lavendelzimmer (seitdem möchte ich ein Bücherschiff – irgendwann einmal)

 Die Mondspielerin (die Hoffnung auf die große Liebe stirbt anscheinend nie)

Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert (ein Buch über ein Buch- da kann man fast nichts falsch machen)

Verschwörung im Zeughaus (Ich liebe diese Adelina-Reihe von Petra Schier und das hier war genauso gut, wie seine Vorgänger)

Inferno (etwas zu langatmig, aber ein echter Dann Brown eben)

Der Olivenhain (bin auf der Suche nach diesen Jungbrunnenoliven)shutterstock_87485539 Buch Magic

Fünf Frauen, die Liebe und der Krieg (zum dahinschmelzen)

Fernsehköche küsst man nicht (zum kaputtlachen)

Angelfall (ich bin ja ein Dystopiefan und die ist echt super)

Das Hexenkreuz (ein spannender historischer Roman mit allem was dazugehört)

Die florentinische Prinzessin (überrraschende Einblicke in das Leben der Catarina de Medici)

Das Teekomplott (ich muss mal in Ostfriesland Urlaub machen, aber bitte ohne das mich jemand um die Ecke bringt)

Elbenzorn (eine tolle Elben-Liebes-Verschwörungsgeschichte)

Versehentlich verliebt (öfter mal auf Flughäfen rumstehen, wer weiß wen man da so trifft)

Das ist jetzt natürlich nur ein kleine Auswahl, dessen was ich dieses Jahr gelesen habe. Aber es sind definitiv die Bücher, die mir besonders gut gefallen haben und die ich gern und guten Gewissens an euch weiterempfehle. Der positive Nebeneffekt ist, dass ich für mich selbst mal eine Liste habe, welche Bücher mir zu Herzen gegangen sind. Ihr könnt mir übrigens gern auch eure Lieblingsbücher des Jahres  2013 empfehlen. Ich freue mich und nun rutscht schön mit oder ohne Buch in der Hand. Ich wünsche euch allen ein tolles und glückliches Jahr 2014.

4 Gedanken zu „Mein Lesejahr 2013“

  1. Viele tolle Bücher, ich habe auch einige davon gelesen (Ein ganzes halbes Jahr hab ich auch geheult) andere machen mich neugierig.
    Guten Rutsch und viel Inspiration im neuen Jahr wünscht Yvette
    Danke Marah

  2. Von deiner Liste habe ich 4 auch gelesen: Das Lavendelzimmer (weil du es mir empfohlen hattest, in der Tat ein tolles rührendes Buch), Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert (natürlich auf Französisch…), Inferno und Fernsehköche küsst man nicht. Alles sehr unterhaltsam und spannend. Dieses Jahr habe ich außerdem deine spannende Mondlichtsaga gelesen und Bookless 1 und 2 (einfach wunderbar: ich kann band 3 kaum noch erwarten), außerdem einige Bücher der französischen Autorin Amélie Nothom, Rabenblut von Nikola Hotel, alle Bände von Ein Lied von Eis und Feuer von George R.R. Martin, Der Turm von Uwe Tellkamp und viele andere, die mir jetzt gerade nicht mehr einfallen. Bücher sind einfach das schönste, was es gibt! Ein gesundes, frohes, aufregendes Lese- und Schreibjahr wünsche ich dir! 🙂 LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *