Es ist vollbracht – Aktion Herzgeschichten schließt seine Pforten

Herzgeschichten
Heute Abend werden wir das E-Book Bundle verschicken. Unsere Spendenaktion ist damit beendet und wir möchten uns bei Euch allen ganz herzlich bedanken, dass Ihr uns so toll unterstützt habt. Es sind sagenhafte 13.662 Euro zusammengekommen, die wir jetzt verteilen möchten.

Und so haben wir entschieden:

5.000 € gehen an die Aktion „Books without Borders“
„Books without borders“ ist eine Initiative der Stiftung Kinder fördern – Zukunft stiften in Stuttgart. Dabei werden Buchpakete mit geeigneten Büchern zusammengestellt, die dann von ausgesuchten Lesepaten Kindern aus Flüchtlingsfamilien vorgelesen und gemeinsam angeschaut werden.
Dabei soll zum einen die deutsche Sprache vermittelt werden, zum anderen aber auch ein Rahmen geschaffen werden, in dem die Kinder für eine Stunde ihre Ängste und Sorgen, ihr Heimweh und auch die Ungewissheit über die Zukunft vergessen können und sich ganz den Geschichten aus den Büchern zuwenden können. Träger: „Stiftung Kinder fördern – Zukunft stiften“ in Stuttgart

3000 € gehen an die Aktion „Sport für Flüchtlingskinder“
Zur Unterstützung der Integration von Flüchtlingskindern und dem Erlernen der deutschen Sprache wurde das Projekt „Sport für Flüchtlingskinder“ ins Leben gerufen. Träger ist das Haus der Gesundheit in Kooperation mit Herrn Lamberts (Projektleitung), der AfA, dem FSV Trier-Tarforst, der AOK Trier und der Arena Trier. Zweimal in der Woche wird zwei Gruppen von 40-50 Flüchtlingskindern das elementare Bewegungs- und Spielbedürfnis durch Bewegen, Toben und Spielen ermöglicht. Träger: „Haus der Gesundheit Trier/Trier-Saarburg e.V.“ Trier

900 € gehen an „Kinder stärken – Hilfe für Flüchtlingskinder“
Derzeit kümmern wir uns um fast 1000 Kinder, die in insgesamt 49 städtischen Unterkünften leben. Oftmals verbringen sie den ganzen Tag in diesen Unterkünften. Unbeschwerte und glückliche Stunden verleben sie in unseren Kindergruppenräumen, wo sie spielen, toben und wir ihnen vorlesen können. Doch für die Ausstattung der Gruppenräume in den Flüchtlingswohnheimen fehlt uns das Geld. Wir bitten daher um Ihre Spenden, um mehrsprachige Bücher, Stifte und Papier zum Malen und Puppen mit unterschiedlichen Hautfarben anschaffen zu können. Träger: „Diakonie Düsseldorf“ in Düsseldorf

1500 € gehen an „Die Kunst, Flüchtlingskinder WILLKOMMEN zu heißen!“
Die Arbeit von professionellen Künstlern mit den Flüchtlingskindern wirkt dabei auf vielerlei Arten Wunder: Sie haben erstmals nach langer, ungewisser Zeit die Möglichkeit, sich kindgerecht auszudrücken, das Geschehene zu verarbeiten, einen Kanal für Ihre Ängste und Sorgen zu finden. So erfahren sie wieder ein kleines Stück Kindheit, Glück und Zufriedenheit und können zur Ruhe kommen. Träger: „KRASS e.V.“ in Düsseldorf

2000 € gehen an „ReStart“ – Deutschunterricht für Flüchtlingskinder und ~jugendliche
Wir sind insgesamt 11 Jugendliche aus Syrien und Afghanistan und wohnen seit Anfang Oktober in „Maria im Walde, Kinder-, Jugend- und Familienhilfe“ in Bonn. Keiner von uns spricht deutsch. Wir würden uns sehr freuen, wenn wir 10 Lernprogramme erhalten würden. Träger: Maria im Walde, Kinder-, Jugend- und Familienhilfe“ in Bonn

1262 € gehen an „Winterkleidung für Bedürftige wie Flüchtlinge in der Region Leipzig“
Die Sachspendenzentrale Leipzig ist ein Projekt des Flüchtlingsrats Leipzig e.V. in Kooperation mit dem Bildungsinstitut Mitteldeutschland der Johanniter-Akademie und dient der Annahme, der Sortierung und der Bereitstellung von bedarfsorientierten Sachspenden aus der Leipziger Zivilgesellschaft an Bedürftige wie Flüchtlinge, Obdachlose, Waisen etc.
Der größte Bedarf ist derzeit witterungsbedingt warme Winterkleidung und geschlossene Schuhe vor allem für Herren, aber auch für Frauen, Kinder und Jugendliche. Träger: „Flüchtlingsrat Leipzig e.V. “ in Leipzig

Wir hoffen sehr, dass wir Euer Geld damit auch in Eurem Sinne verteilen. Wir unterstützen damit bundesweit große und kleine Projekte und hoffen natürlich, dass das Geld einen Beitrag leisten kann, Kinder, Jugendliche und natürlich auch ihre Eltern bei uns im Land willkommen zu heißen.
Unser Dankeschönbuch wird heute an Euch verschickt. Wer kein Buch erhält, muss sich noch einmal melden. Nicht jeder hat uns eine Spendenbestätigung übersandt, allerdings können wir nur mit diesem Nachweis auch das Buch verschicken. Bei Rückfragen bitte Mail an marahwoolf.buero@googlemail.com.

Also noch einmal DANKESCHÖN
Betty, Emily, Marah, Miranda und Poppy – wir wünschen Euch ganz viel Spaß mit unseren Geschichten und Euch und Euren Familien alles Glück der Welt

Ein Gedanke zu „Es ist vollbracht – Aktion Herzgeschichten schließt seine Pforten“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *