Es ist (fast) geschafft

Federleicht_72dpi_RGBNun ist es bald soweit. Ihr müsst nur noch bis zum 15.12.2014 warten und dann erblickt der erste Teil meiner ElfenSaga das Licht der Welt. Ich bin ziemlich aufgeregt, wie euch die Geschichte von Eliza, Cassian, Sky und Frazer gefallen wird. Die FederLeichtSaga ist so etwas wie eine inoffizielle Fortsetzung der MondLichtSaga. Das heißt, dass ihr außer den neuen Protagonisten auch einige alte Bekannte wiedertreffen werdet. Aber es ist kein Problem, wenn Ihr die MondLichtSaga nicht kennt – das Vorwissen braucht man nämlich nicht.
Der vierte Teil der MondLichtSaga, der im Sommer 2015 erscheint, wird die beiden Geschichten so verknüpfen, dass man rein theoretisch alles hintereinander weg lesen kann, wenn man denn will. Ich bin gespannt, ob mir dieser große Bogen gelingt. Natürlich dürft ihr jetzt mit FederLeicht nicht bis zum Sommer warten – dann bin ich nämlich deprimiert ;-). Damit ihr schon mal ein bisschen mehr erfahrt, kommt hier der Klappentext für FederLeicht. Wie fallender Schnee.

„Eliza, jedem Anfang wohnt ein Zauber inne“, hat meine Großmutter mir mal erklärt. Damals habe ich nicht verstanden, was sie damit meinte, und heute war ich immer noch nicht schlauer. Denn jetzt stecke ich mittendrin in einem Anfang – aber von zauberhaft kann keine Rede sein.
Ausgerechnet ich soll eine magische Schneekugel für die Elfen zurückholen. Wenn sie wenigsten nett wären – diese Elfen. Aber nein – sie sind eingebildet, arrogant und bockig (einer jedenfalls).
Im Grunde kann das alles nur ein schlechter Scherz sein. Ich bin bestimmt die Letzte, die sich mutig in ein Abenteuer stürzt. Denn die erlebe ich maximal mit einer Tüte Chips und meiner besten Freundin Sky vor dem Fernseher.
Wäre ich bloß nicht in den Wald gegangen und durch das blöde Portal gestolpert. Dann wäre die Geschichte, die meine Welt völlig auf den Kopf stellte, vermutlich nie passiert.

Aber das ist nicht mehr zu ändern und so leicht lasse ich mich nicht unterkriegen – schon gar nicht von einem Elf.

4 Gedanken zu „Es ist (fast) geschafft“

  1. Liebe Marah, also ich kann nur sagen. Es wird super und die Geschichte wird genauso in die Leserherzen einziehen und es sich da gemütlich machen, wie es die MondLichtSaga zuvor auch schon getan hat. Du kannst unbesorgt sein, wir werden es lieben und FederLeicht versüßt uns die Weihnachtszeit

  2. Liebe Marah

    Wer mit soviel Herzblut , Leidenschaft und Liebe seine Bücher schreibt kann nur was zauberhaftes auf das Papier bringen. Mit jedem Buch gibst Du auch ein Stück von Dir und das merkt man und das macht Deine Bücher so wertvoll und es gibt einem soviel . Danke dafür. Und ich freue mich schon .

  3. Liebe Marah ,
    du weißt garnicht wie sehr ich mich freue so sehr das man dieses buch bald kaufen kann ich liebe deine werke überalles und kann es einfach kaum erwarten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *