Alles hat ein Ende …

… und das ist auch gut so. Als ich Ende Januar mit dem Schreiben von MondSilberNacht Cover MSNbegann, war ich erstaunt, wie nah mir Emma und Calum noch sind und an wie viele Details ich mich erinnerte. Trotzdem war es keine leichte Aufgabe, die Handlung nach Berengar zu verlegen. Ich hatte mit ziemlich vielen Fragen zu kämpfen. Denn eine Welt im Wasser zu schaffen, ist viel schwerer, als ein Elfenstädtchen aus dem Boden zu stampfen.

Wie atmen Shellycoats eigentlich, was essen und wie leben sie? Ist eigentlich immer alles nass? Schlafen sie in Betten oder Hängematten usw.usf.  Viele Fragen konnte ich mit Euch auf Facebook klären und ich bin froh, dass ihr mir ständig Mut zugesprochen hat, nicht zu kompliziert zu denken. Das Ergebnis könnt ihr nun endlich Ende Mai nachlesen.

Heute bin ich froh, dass ich Emma und Calum nicht losgelassen habe, denn ohne die beiden hätte ich weder mit dem Schreiben begonnen, noch hätte ich weitergemacht, wenn sie nicht Eure Herzen so berührt hätten. Selbst nach den drei Jahren erreichen mich immer noch fast täglich Mails und Post mit der Bitte um Fortsetzung. Gestern kam sogar eine aus Mexiko.

Noch am Rande: Einige von Euch haben ja vielleicht eine Leseprobe von mir bekommen. Für diejenigen habe ich leider eine schlechte Nachricht ;-). Nach dem Lektorat habe ich nochmal ziemlich viel geändert, ihr müsst also das „richtige“ Buch von vorn lesen.

Ich bin wahnsinnig gespannt, wie es Euch gefällt. Eine Geschichte weiterzuerzählen ist schließlich ein wirklich großes Risiko. Am Besten lest ihr die ersten drei Bände nochmal 😉 und lasst Euch wieder gefangen nehmen von meiner Welt.

Das Baby ist jetzt im Korrektorat und ich werde in den nächsten Tagen Chaos beseitigen,Federleicht_Marah Woolf.300dpi_rgb aufräumen und Gedanken sortieren und dann spukt natürlich schon der zweite Teil von FederLeicht in meinem Kopf herum und auch diese Geschichte will raus ans Licht.  Ich hoffe, dass ich es bis zum Oktober zur Buchmesse in Frankfurt schaffe, aber das ist wirklich sportlich.

Wer es von Euch noch nicht weiß – man kann die FederLeichtSaga direkt im Anschluss an MondSilberNacht lesen und viele alte bekante wiedertreffe. Wenn man will.

Aber jetzt freuen wir uns erstmal auf den 31.05. und ein Wiedersehen mit Emma und Calum.

17 Gedanken zu „Alles hat ein Ende …“

  1. Darf ich Sie was fragen warum schreiben Sie an einer Geschichte weiter die offensichtlich zu Ende ist, nicht das Sie mich falsch verstehen, ich liebe dir Mondsilber-Saga und war traurig als ich die letzten Seiten las.
    ABER Sie haben in ihr Nachwort geschrieben Sie werden keine Fortsetzung schreiben und die Begründung habe ich verstanden, denn so wie die Geschichte zu Ende war, war es ein rundes Ende und es hat alles gepasst UND bis ist es immer so gewesen sobald einer meiner Lieblingsautoren eine Bücherreihe weiter geschrieben hatte wurde es langweilig und ein immer gleicher Trott.
    Trotz meiner Kritik an ihrem weiter schreiben werde ich das Buch lesen und hoffen das es mir gefällt weil es sonst meine Sicht auch noch die Mondsilber-Saga ändern wird.
    Ich möchte Ihnen auch noch sagen das sie eine gute Autorin sind weshalb ich mich trotz meiner Vorurteile auf das Buch Ende Mai freue.
    Liebe Grüße
    Sophie

    1. Liebe Sophie,

      die Gefahr besteht durchaus, aber ich hoffe, dass die Geschichte, die ich mir als Fortsetzung ausgedacht habe eben nicht derselbe Trott ist. Ich hatte eigentlich auch nicht vor, eine Fortsetzung zu schreiben, aber manchmal ändert sich eine Meinung eben. Ich bin gespannt, wie Dir Teil 4 gefällt.
      Lg Marah

  2. Liebe Marah Woolf!
    Als ich den ersten Teil der Mondlicht Saga angefangen habe, habe ich nach den ersten Seiten gedacht: “ wieder so ein mäßiger Versuch einen Abklatsch von Twilight zu schaffen“… Auf den ersten Seiten waren doch einige Parallelen. Aber plötzlich hatte man Emma und Callum so lieb gewonnen und es wurde plötzlich doch etwas ganz neues und eigenes. Ein großes Lob! Ich liebe Buchserien! Harry Potter fand ich sensationell. Ich mochte es wie die einzelnen Teile miteinander verknüpft waren, bei Twilight mochte ich den Liebreiz zwischen Edward und Bella. Und Ihre Serie nenne ich im gleichen Atemzug. Man fiebert und leidet mit Emma und Callum mit. Die Saga verzaubert einen. Am Ende des dritten Teils war ich richtig traurig, dass ich nun Abschied nehmen mußte. Darum erfreute es mich umso mehr, dass Sie sich entschlossen haben doch noch eine Fortsetzung zu schreiben. Es ist nicht erheblich wie lang ein Buch ist, sondern es soll verzaubern. Und das tut Ihre Serie. Vielen Dank für die schönen Stunden.
    Federleicht habe ich schon im heimischen Regal. Angefangen habe ich noch nicht. Ich warte noch auf die komplette Serie. aber ich freue mich schon sehr !! Bitte schreiben Sie schnell weiter! Der zweite Teil wird sofort gekauft!! Alles Gute für Sie!

    1. Liebe Sylvia, das freut mich sehr :-). Der Vergleich mit Harry Potter und Twilight ist natürlich der Hammer und ich hoffe, dass Dir auch Teil 4 gefällt. Ich habe mir jedenfalls ganz große Mühe gegeben ;-). Den ersten Teil von Federleicht kannst du gleich danach lesen, er schließt nämlich an die Mondlichtsaga an. Lg Marah und viel Spaß

  3. Oh ich freue mich schon sehr auf den 4. Band! Ich habe schon ganz sehnsüchtig gewartet und gehofft! Du warst aber wirklich sehr schnell beim Schreiben.
    Liebste Grüße
    Steffi

    1. :-). Ja irgendwie war ich das. Die Geschichte hatte ich ja schon so einigermaßen im Kopf, aber sie zu Papier zu bringen ist ja nochmal ganz anders. Ich hoffe sie gefällt dir. Lg Marah

  4. Hallo Marah,

    alles was mir einfällt ist OOOOOHHHHH MEIIINN GOOOTTTT…. Ich habe die Mondlichtsaga innerhalb von 3 (!) tagen VERSCHLUNGEN!! Und dann sehe, es gibt keinen 4. Teil… Ich scrolle ein bisschen in Google und finde diese Seite.. Auf der Startseite steht immernoch, es gäbe keinen 4. teil… jetzt sehe ich hier im Blog, es gibt doch einen – und zwar schon in wenigen tagen…. Ich sterbe!! hahhaha, ich brauche den 4. teil UUUUUnbedingt 🙂
    Ich fereu mich schon riesig und bin gespannt, wie es weitergeht 🙂

    Bis jetzt, haben Sie alles richtig gemacht 🙂

    Ich habe noch eine Frage zur FederLeichtSaga… Sie schreiben, dass diese an die MLS anknüpft, man aber nicht gezwungenermaßen die Saga gelesen haben muss… Wie muss ich das verstehen? Nach meinem 4. „Calummirsabbertgleichallesausdemmund“ Teil, freue ich mich auf die nächste Saga 🙂

    Ganz viele Grüße aus Offenbach, nathalie

    1. Liebe Nathalie, 🙂 :-). Das hast Du aber schön gesagt ;-). Also lies einfach Teil 4 der Mondlichtsaga und dann gleich hintendran Teil 1 von Federleicht und dann wirst du sehen, wie die beiden Serien zusammenpassen. Ich hoffe sehr, dass es dir gefällt :-). Lg Marah

  5. Hallo kann man den 4 teil auch als ebook bekommen? Ab wann steht der zur Verfügung.?? Ich kann nur ebook lesen und freue mich schon sehr darauf. Auch auf den nächsten Band von federleicht.
    Gruß liese

  6. Hi marah! ich wollte fragen ob du schon weißt wann der zweite teil von federleicht veröffentlicht wird. ich erwarte ihn schon sehnsüchtig!! Und MondSilberNacht ist pünktlich zu meinem Thailandurlaub draußen 🙂 ich freue mich schon darauf Emma und Calum wiederzusehen! Viele liebe grüße! 🙂

  7. Okay, danke dir 🙂 werde ich mir merken! ich möchte ja schließlich nicht verpassen wie es weiter geht mit eliza und unserem bockigem elfen, der manchmal gar nicht so bockig ist 😀 Vielen lieben dank, ich muss bloß aufpassen dass ich pro tag max. 2 Seiten lese sonst ist das buch so schnell vorbei XD ist dass dann das letzte mondlicht buch? Dir auch erholsame und entspannte Ferien! 🙂

  8. Soo… nun habe ich es gelesen meine anfänglichen bedenken habe ich ja schon kundgetan… nun will ich mein versprechen einlösen und sagen wie ich es fand:
    Ich muss ehrlich sagen das ich mit hohen Erwartungen rangegangen bin und diese Erwartungen wurden zum Größten Teil weit übertroffen. Das Buch hat mich von der ersten Sekunde angefesselt und wieder in die Welt der Mythen, Legenden und Märchen (von Schottland) entführt. Es war spannend zu lesen mit welchen Hindernissen Emma in Berenger zu kämpfen hat und was mit Calum los war.
    Aber es gibt auch nur ein kleines aber ich finde doe Rettung Szene von Calum nicht gut ausgeführt oder besser zu wenig detailliert… aber das ist nur meine subjektive Meinung.
    Ansonsten kann ich nur sagen Sie haben einen wunderschönen Schreibstil und ich freue mich darüber das ich über die MondLichSaga buchstäblich gestolpert bin 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.